Angriff auf Hirschkuh

Zu den wiederholten rechtsextremen Angriffe auf die linke Szenekneipe Hirschkuh in
dieser Nacht erklärt die Dortmunder Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die GRÜNEN Daniela SCHNECKENBURGER:

„Die Provokationen militanter Neonazis in Dortmund werden immer unerträglicher.
Einschüchterungen gegenüber aktiven DemokratInnen bis in den Privatbereich und
Übergriffe auf offener Straße drohen zur Dortmunder Normalität zu werden.
Die Stadtverwaltung muss ihr Handlungskonzept gegen Rechts schneller liefern,
sonst droht die Arbeitsstelle ein zahnloser Tiger zu werden.Umso wichtiger ist jetzt,
dass am 4. September in Dortmund möglichst viele Menschen zeigen, dass sie sich
dem braunen Terror in der Stadt entgegenstellen.“

Dieser Beitrag wurde unter Wahlkreis Dortmund abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.