Fachgespräch zur Novelle der Bauordnung NRW

Die Landesbauordnung NRW stellt den ordnungsrechtlichen Rahmen dar, in welchem alleNeubau- und wesentliche Umbaumaßnahmen im Land geregelt werden. Damit werden alle Entscheidungen über die Gebäudegröße, Gebäudeausrüstung, Barrierefreiheit, aber auch Stellplätze von der jeweiligen Landesbauordnung beeinflusst.

Nordrhein-Westfalen braucht eine Landesbauordnung, die die Entwicklungen der vergangenen Jahre zeitgerecht abbildet. Es ist daher richtig und notwendig, dass die Bauordnung des Landes durch das zuständige MBWSV novelliert werden soll. Dabei müssen aus unserer Sicht folgende Fragestellungen mitdiskutiert werden:

  • Stellplätze als Investitionshindernis? Ist eine Regulierung noch zeitgemäß und wie geht man mit Fahrradstellplätzen um?
  • Bauprodukte und gesundes Bauen: Welche Anforderungen sind an eine neue Landesbauordnung zu stellen?
  • Brauchen wir einen Beauftragten für die Barrierefreiheit? Welche Standards bei der Barrierefreiheit brauchen wir insgesamt?

Weitere Informationen sind dem angehängten Einladungsflyer zu entnehmen. Anmeldungen bitte an mathias.wittmann@landtag.nrw.de

Dieser Beitrag wurde unter Bau- und Wohnunspolitik, Parlamentarische Arbeit, Presse-Wohnungspolitik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.